oben

Aktuelles / Presse

21.06.2016
Prof. Krimmer erneut auf Focusliste
Ravensburg – Der Ravensburger Handchirurg Professor Dr. Hermann Krimmer wurde im fünften Jahr in Folge in die Focusliste der besten Ärzte in seinem Fachgebiet aufgenommen.

Auswahlkriterien sind hier Empfehlungen von Fachkollegen, Veröffentlichungen sowie nationale und internationale Kongressvorträge. Prof. Krimmer ist Leiter des Zentrums für Handchirurgie am Krankenhaus St. Elisabeth. Dies zählt zu den größten handchirurgischen Versorgungszentren in Deutschland und genießt einen internationalen Ruf. Ärzte aus der ganzen Welt sind häufig bei Prof. Krimmer zu Besuch, um ihr handchirurgisches Können zu verbessern.

Im April verbrachte Dr. Gloria Stadler aus Buenos Aires (Argentinien) vier Wochen in Ravensburg, um spezielle Operationstechniken in der Handchirurgie zu erlernen. Der Aufenthalt war über ein Stipendium der IBRA (International Bone Research Association) mit Sitz in Basel organisiert. Prof. Krimmer war von 2011 bis 2014 Präsident von IBRA. Sein Zentrum für Handchirurgie ist eines von zwei anerkannten internationalen Trainingszentren in Deutschland.

Seit 1. Mai ist Dr. Dinesh Bulusu aus Indien zu Gast bei Prof. Krimmer, um seine handchirurgischen Kenntnisse zu vertiefen. Dr. Bulusu betreibt in Indien zwei größere unfallchirurgisch-orthopädische Krankenhäuser. „Dieser intensiven Kontakte auf internationaler Ebene beleben den klinischen Alltag und tragen zur Wissenserweiterung maßgeblich bei“, erklärt Prof. Krimmer.
Diesen Austausch fördert er auch bei den Ärztinnen und Ärzten seines Zentrums für Handchirurgie. So verbrachte im April dieses Jahres seine Handchirurgin Dr. Nicole Salama einen dreiwöchigen Gastarztaufenthalt in einer großen mikro-chirurgischen Klinik in Taegu in Südkorea bei einem befreundeten Arzt von Prof. Krimmer.

Im Jahre 2016 war Prof. Krimmer bereits zu zahlreichen Kongressen in Phoenix Arizona (USA), Hamburg, Wien, Prag, Larissa (Griechenland) und Innsbruck eingeladen. Die nächsten Ereignisse stehen mit dem europäischen Jahreskongress in Santander in Spanien, dem IBRA-Kongress in Kiel, dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie in Frankfurt und mit dem Weltkongress für Handchirurgie in Buenos Aires in Argentinien an. Prof. Krimmer und sein Team halten jeweils Vorträge vor den internationalen Teilnehmern.


Bild: v.li.n.re. Dr. Bulusu Prof. Krimmer


« zurück
oben