oben

Aktuelles / Presse

20.09.2011
Neue minimalinvasive Behandlungsmethoden
Die Arthrose des Daumensattelgelenkes (Rhizarthrose) kann mittlerweilen bei Frühformen auch minimalinvasiv ambulant erfolgreich behandelt werden. Mit einer speziellen neuen Technik wird minimalinasiv (kleine Schnitte ohne das Gelenk zu eröffnen) in das von der Arthrose betroffenen Daumensattelgelenk ein Zwischenpolster eingebracht, das die Funktion des zerstörten Knorpels ersetzt. Vorteil diese Methode ist, daß keine Eröffnung des Gelenkes erfolgen muß und die anatomische Struktur erhalten bleibt. Ebenso ist die Erholung nach diesem ambulanten Eingriff in Lokalanästhesie sehr kurz.




« zurück
oben